Die Beeren sind da,

und Pfifferlinge auch

Jetzt ist summertime und die Beeren sind da. Vor allem die originalen Waldbeeren sind auf dem Pfannekuchen ein Kenner- und Insiderhighlight.

Im Unterschied zu den Heidelbeeren, die von innen hell sind, werden die Heidelbeeren mit Kämmen von den Sträuchern geerntet. Sie sind von innen schwarz oder blau, was man auch dem Schmecklecker ansehen kann. Blaue Beeren wirken antioxidantisch und bringen die Balance „Freier Radikaler“ ins Gleichgewicht.

Mein Tipp: Sei schlau, iss blau. Aber auch Him-, Stachel-, oder Johannisbeere haben jetzt Hochkonjunktur. Aus den Wald in die heimische Küche sprießen zurzeit auch die Pfifferlinge. Zu Nudeln und Salat sind sie genauso eine Delikatesse wie gebraten zu einem saftigen Steak. Darüber hinaus gibt mindestens einmal in der Woche das Böhnchen den Ton an, egal ob dicke Bohnen, Wachs- oder Stangenbohnen. Und solange die Sonne weiter kräftig von oben scheint, gehört eine Wassermelone in jeden Kühlschrank.