Weihnachts-Ente
ente.jpg

Zutaten

  • 1 Ente ca. 2 kg
  • Salz, Pfeffer
  • 3 Karotten
  • 1 St. Sellerie
  • 3 Zwiebeln
  • 1 EL Senf (Dijon-Senf)
  • 1 EL Honig
  • 3 EL Orangenlikör, ersatzweise Orangensaft
  • 450 ml Geflügelfond oder Wasser
  • 3 TL Speisestärke

Zubereitung

An der Ente das sichtbare Fett abschneiden, die Talgdrüse am Schwanz wegschneiden, Ente gut säubern, waschen und  trocken tupfen. Anschließend die Ente innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben. Flügel unter dem Rücken, Keulen fest an den Körper drücken und festbinden. 

Die Ente mit dem Rücken nach oben in den Bräter legen, die Karotten, Sellerie und Zwiebeln grob zerkleinern, dazulegen. 125 ml Wasser angießen und die Ente im Bräter (ohne Deckel) in den kalten Backofen schieben. Temperatur auf 250 Grad schalten und die Ente 40 Minuten braten. Jetzt wird die Ente gewendet und die Temperatur auf 175 Grad heruntergeschaltet. 90 Minuten weiter braten. Ab und zu mit wenig heißem Wasser nachgießen. 

Honig im Wasserbad erwärmen und mit Senf verrühren. Die Ente aus dem Bräter nehmen und auf dem Rost legen. Mit der Honig-Senf-Mischung bestreichen, nochmals etwa 15 Minuten bei 200 Grad braten, bis sie knusprig ist. Inzwischen den Bratensatz loskochen, das mitgeschmorte Gemüse durch ein Sieb passieren und anschließend in die Soße rühren. Ca. 425 ml Geflügelfond oder Wasser dazugießen, aufkochen, entfetten, und im offenen Topf sämmig einkochen lassen. Sauce mit Orangenlikör oder Orangensaft und Salz abschmecken. Evtl. mit Speisestärke andicken. 

Dazu Semmelknödel und Rotkohl servieren. 

Schwierigkeit: Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten, für 4 Personen